Die richtige Lichthärtungslampe für hochwertige Nägel – UV versus LED Nagellampe

Gepflegte Fingernägel hinterlassen bei allen Menschen einen sichtbaren ersten Eindruck. Der passende Lack und stilvolle Gel-Nägel gelten vielen Frauen als Aushängeschild und beliebtes Accessoire. Auch das beste und kreativste Nageldesign wirkt nur so gut, wie die Produkte, die hierbei zur Anwendung kommen. Ein streifenfrei und erstklassig verarbeitetes Farbgel benötigt den dazu passenden Nageltrockner. Die Frage bleibt, welches Gerät dabei das beste Ergebnis erzielt: eine Lampe, die mit UV Licht arbeitet oder eine LED Nagellampe?

Die Vorteile des professionellen Trocknen von Nägeln unter Zuhilfenahme eines Nageltrockners liegen auf der Hand. Die Zeitersparnis im Vergleich zum Trocknen an der Luft ist enorm, und du erzielst ausserdem ein vollkommen gleichmässiges und langlebiges Ergebnis. Dies gilt vor allem dann, wenn die eigenen Nägel nicht einfach nur lackiert werden, sondern vor allem bei der Anwendung von Gel-Nägeln. Wer erst neu ein Nagelstudio eröffnet hat überlegt häufig, ob eine Nagellampe nicht zumindest am Anfang verzichtbar ist. Ein Profi-Nageldesign kommt allerdings ohne ein entsprechendes Gerät nicht aus. Weder deine Kunden noch du haben lange Wartezeiten und du erreichst ein wesentlich hochwertigeres Resultat.

Darüber hinaus ist es bei den allermeisten Produkten nicht möglich, Gel-Nagellack ohne eine Nagellampe zu trocknen. Während herkömmlicher Lack durchaus an der Luft trocknet, wenn auch relativ langsam, wirst du hier bei der Verwendung von Gel keinen Erfolg haben. Damit das Produkt nicht nur trocken, sondern auch stabil und möglichst lange Zeit splitterfrei bleibt, bist du auf die Verwendung einer UV oder LED Nagellampe angewiesen. Das Aushärten funktioniert dabei binnen weniger Minuten.

Welches Lichthärtungsgerät verwenden Nagelstudios?

  • UV Lampe
  • LED Lampe

Auswertung in %, bei 54 Umfrageteilnehmer

Funktionsweise von Geräten mit UV-Licht

Bei einer Nagelmodellage müssen die Gel-Nägel in ein sogenanntes Lichthärtungsgerät gehalten werden. Eine Nagellampe, die mit ultravioletter Strahlung (UV) arbeitet, ist ein solches Gerät. Das zum Modellieren verwendete Gel ist ein Kunststoff, der unter dieser (ungefährlichen) UV-Strahlung vollständig trocknet und aushärtet. Eine UV-Nagellampe zählt dabei zu den sogenannten Tunnelgeräten, die einerseits mit einer verspiegelten Platte am Boden und andererseits einem ebenfalls verspiegelten Innenraum ausgestattet sind. Die darin verarbeiteten Röhren befinden sich sowohl im oberen Dachbereich des Tunnels als auch in seitlicher Position. Diese Lage sorgt dafür, dass ein gleichzeitiges Aushärten aller Nägel möglich ist. Der Prozess dauert in der Regel nicht länger als etwa zwei Minuten.

Funktionsweise einer LED Nagellampe

Bei einer LED Nagellampe funktioniert das grundsätzliche Prinzip der Schnelltrocknung und Aushärtung von Gel-Nägeln zunächst genauso wie bei einem UV-Gerät. Der Innenraum der Lampe ist gleichermassen verspiegelt, sowohl seitlich als auch im oberen Bereich des Gerätes. Der zentrale Unterschied besteht in der Art des verwendeten Lichts. Während die UV-Lampe mit einer Lichtröhre ausgestattet ist, befinden sich in der LED Nagellampe viele kleine Lichtdioden, sogenannte Light Emitting Diodes (LED). Das so entstehende Licht hat eine grundlegend andere Wellenlänge als das Licht, das in einer UV-Lichtröhre zum Einsatz kommt.

Video auf YouTube anschauen

Vor- und Nachteile von UV und LED im Vergleich

Bei der Entscheidung einer für dich geeigneten Nagellampe kommt es in erster Linie auf die Produkte an, die du für die Nagelmodellage verwendest. Nicht jedes Gerät lässt sich zusammen mit allen Arten von Gelen nutzen. Damit du nicht langfristig auf beide technische Varianten zurückgreifen musst, besteht die einfachste Lösung darin, bei den von dir verwendeten Gelen auf die entsprechende Eignung für eine UV oder eine LED Nagellampe zu achten.

Es gibt Gele und auch Nagellacke, die speziell für die Aushärtung in LED Nagellampen vorgesehen sind. Das Ergebnis kann in einem UV-Gerät deutlich schlechter ausfallen oder gar nicht möglich sein. Umgekehrt sind die meisten Gele, die für LED geeignet sind, auch mit UV Lampen kompatibel. Es gibt mittlerweile jedoch zunehmend mehr LED-taugliche Artikel und auch Lampen, die mit allen Gel-Arten zurechtkommen. LED Lampen sind inzwischen eindeutig ganz vorne mit dabei. Sie gelten als besonders effizient und sind seit einiger Zeit als nachhaltige Geräte der Zukunft bekannt.

Aus umfangreicher und langjähriger Erfahrung wissen wir, dass das Ergebnis der Nägel bei der Verwendung einer LED Nagellampe besonders lang anhaltend und qualitativ hochwertig ist. Auch die Aushärtung funktioniert bei den Produkten aus unserer Sicht schneller und effektiver. Der Preis für LED Lampen ist meist ein wenig höher im Vergleich zu den Kosten für UV Lampen. Diese Ausgabe rentiert sich allerdings, da die Haltbarkeit gegenüber einer UV-Lampe länger ist.

LED Nagellampe
LED Nagellampe für die besten Profi-Ergebnisse

Wenn du langfristig in ein sicheres und sinnvolles Produkt investieren möchtest, ist die Entscheidung für eine LED Nagellampe nach unserer Erfahrung eine sinnvolle Sache. Du sparst mit dem Gerät einiges an Zeit und hast ausserdem ein zukunftsweisendes Produkt im Einsatz. Darüber hinaus werden mittlerweile die meisten aller Gel-Lacke für den Einsatz in einem LED Gerät hergestellt. Du wirst somit keine Probleme haben, eine ausreichende und vor allem hochwertige Auswahl zu haben, die du deinen Kunden präsentieren kannst.

Der Anschaffungspreis einer LED Nagellampe orientiert sich an der Ausstattung. Es gibt sogenannte Einsteiger- und auch Profigeräte. Dieses Einsteigerprodukt beinhaltet 17 LED Lampen, arbeitet mit 12 Watt und ist auch für die Verwendung mit UV-Gelen geeignet. Das Profiprodukt hingegen ist mit 32 LED Lampen ausgestattet und hat eine Leistung von 36 Watt. Auch hier ist eine Eignung für UV-Gele gegeben.