Nagelstudio einrichten – Wissenswertes rund um Ausstattung und Gestaltung

Nachdem du dich mit dem Eröffnen deines Studios befasst hast, ist der nächste Schritt die Planung der Einrichtung. Rund um die Ausstattung gibt es ein paar Dinge zu berücksichtigen, damit nicht nur du dich in deinem Arbeitsbereich wohlfühlst, sondern vor allem auch deine Kunden. Ein Nagelstudio einrichten basiert dabei in erster Linie auf dem, was du mit dem Ambiente aussagen willst und wen du als Kundenstamm erreichen möchtest. Genügend fachliche Kenntnisse sind ebenfalls erforderlich, bevor du dein eigenes Studio einrichtest. Eine Nageldesign Ausbildung vermittelt dir hierzu das nötige Know-how.

Budgetplanung als Basis

Produktpreise sind beim Nagelstudio einrichten grundsätzlich sehr breit gefächert. Bevor du allein deinen Geschmack walten lässt und die Ausstattung nach deinen Bedürfnissen einkaufst, ist vorab eine Planung deines Budgets hilfreich. Lege fest, welche Summe du insgesamt zur Verfügung hast. Ziehe davon 15 bis 20 Prozent für unvorhergesehene Einkäufe ab, die es bei jedem vergleichbaren Projekt immer geben wird. Teil die verbleibende Summe nach festen Bereichen auf, beispielsweise Möbel, Produkte für das Nageldesign, eventuelle Schulungsmassnahmen und was dir sonst am Herzen liegt. Egal wie sehr dich im weiteren Verlauf Produkte ansprechen, verlasse nicht dein dir selbst gesetztes Budget und verschulde dich nach Möglichkeit nicht.

Nagelstudio einrichten – eine erste Ideenfindung

Ein Nagelstudio einrichten erfordert nicht unbedingt eine riesige finanzielle Investition, sondern vor allem kreative Ideen. Wenn du nicht zu den Menschen gehörst, die mit einem absolut stilsicheren und kundenfreundlichen Geschmack gesegnet sind, setze dich zunächst mit ein paar guten Freunden zusammen, von denen du weisst, dass sie über Niveau, Geschmack und einen klugen Kopf verfügen. Macht gemeinsam ein sogenanntes Brainstorming und tragt zusammen, was euch für die Ausstattung des Studios in den Sinn kommt. Habt dabei im Hinterkopf, dass mitunter eine aussergewöhnliche Idee dein Studio von den anderen unterscheiden könnte. Entwickelt aus diesen gemeinsamen Ideen heraus ein grundlegendes Konzept, was Möbel, Farben, Bilder und Design angeht.

Nagelstudio einrichten

Name und Design

Die Namensfindung deines Studios hast du vermutlich bereits im Zusammenhang mit deinem Eröffnungskonzept geplant. Solltest du ausser deinem Namen noch ein Wortspiel oder eine eigene zusätzliche Bezeichnung integriert haben, wirkt es besonders gut, wenn sich das im Design deines Studios widerspiegelt. Ein blumiger Name beispielsweise würde zusammen mit einem eher sachlichen Style seltsam wirken. Ein Nagelstudio einrichten kann auch ein Statement setzen, bei dem der Name Programm ist und sich in Ausstattung, Farben und Formen ausdrückt.

Wichtiges und Unwichtiges

Wenn du dich beim Nagelstudio einrichten mit der Ausstattung befasst, mach eine Liste mit zwei Spalten. In die eine schreibst du die Dinge, die unverzichtbar sind, in die andere optionale Produkte, die du gerne zusätzlich hättest, aber erst anschaffst, wenn noch Geld von deinem geplanten Budget übrig ist. Eine der häufigsten Verschuldungsprobleme besteht im Einkaufen von schönen Dingen, die beim Stöbern begegnen und den Betrag für die wirklich relevanten Käufe deutlich schmälern. Schau dich nach Möglichkeit in Studios um, die dir persönlich gefallen und versuche deine ersten Einkäufe im Sinne einer Erstausstattung so minimalistisch wie möglich zu halten. Ein späteres Zukaufen ist jederzeit möglich, die Grundausstattung steht beim Nagelstudio einrichten allerdings im Fokus.

NICE TO KNOW:

Du möchtest dein eigenes Nagelstudio eröffnen? Wir haben 8 nützliche Tipps für dich vorbereitet.

Die ersten Einkäufe

Achte auf hochwertige Fabrikate. Das gilt sowohl für Arbeitstisch, Stühle, Absaugung und Nageldesign-Produkte. Qualität hat ihren Preis. Wenn du billig einkaufst, wird die Haltbarkeit entsprechend sein und du musst bald neue Artikel einplanen. Es ist allerdings nicht erforderlich, dass du alles vollkommen neu erwirbst. Häufig gibt es erstklassige Ausstattungsprodukte in sehr guter Qualität und zu reduziertem Preis Second Hand zu kaufen. Überfrachte beim Nagelstudio einrichten den Raum nicht. Es sollte genug Platz bleiben, damit du gut arbeiten kannst und deine Kunden ohne Enge bequem sitzen können.

Bauen statt Kaufen

Wenn dein Nagelstudio für Möbel in Standardmassen einfach nicht geeignet zu sein scheint, kannst du dir passende Einrichtungsgegenstände auch bauen lassen. Dazu musst du nicht unbedingt zu einem hochpreisigen Innenausstatter gehen, häufig ist auch der Schreiner um die Ecke behilflich. Oft ist auch ein Handwerksallrounder im Freundes- oder Bekanntenkreis, der für einen fairen Preis deinen Arbeitstisch, eine Abtrennung zum Wartebereich oder ein stilvolles Regal für deine Produkte für dich gestaltet. Es muss nicht immer ein Möbelstück von der Stange sein, der Eindruck, den das Studio vermittelt, ist entscheidend.

“Die Atmosphäre deines Studios ist das Herzstück und gleichzeitig dein Aushängeschild. Ein Nagelstudio einrichten braucht ein Konzept und Zeit.”

Niveauvolles Ambiente

Farben, Licht und gegebenenfalls Hintergrundmusik machen dein Studio zu etwas Besonderem. Hier wird es in erster Linie darauf ankommen, dass der Raum deiner Persönlichkeit und deinem Typ entspricht, aber auch zum Klientel passt, das du dir wünscht. Farben und Bilder wirken sehr stark auf Menschen. Wenn du ein Fan von Glitzertönen und Pink bist, wird dies sicher wirkungsvoll aussehen, spricht allerdings vermutlich eher einen jüngeren und flippigeren Kundenkreis an. Möchtest du hingegen auch Hipster, Geschäftsfrauen und seriöse ältere Personen in deinem Studio sehen, dann ist eine etwas neutralere Farbkombination vermutlich hilfreicher. Erlaubt ist jedoch, was gefällt, und ob du klassische Musik, New Age oder gar keine Geräuschkulisse im Hintergrund möchtest, ist allein deine Entscheidung.

Das Schaufenster

Wenn dein Studio zur Strasse hinaus geht und du ein Schaufenster hast, ist deine Kreativität gefragt. Eine bessere Repräsentationsfläche gibt es nicht und sie bietet dir zahlreiche Möglichkeit, dein Nagelstudio richtig in Szene zu setzen. Mach nicht den Fehler und stelle den Bereich mit riesigen Preis- und Bonusschildern zu. Eine Preistafel darf dort stehen, aber sie sollte nicht übergross sein, nicht mitten in der Auslage stehen und möglichst edel und unaufdringlich wirken. Übe dich ein einigen wenigen dekorativen Elementen, die dir selbst gefallen. Frage einige Freunde nach ihrer ehrlichen Meinung bei der Gestaltung.

Die grundlegenden Nagelprodukte

Viele Nageldesignerinnen sind sich unsicher, welche Modellage-Produkte sie für den Start ihres Studios kaufen sollen. Die Bandbreite ist riesig, da fällt es schwer, den Überblick zu bewahren. Setze zunächst auf eine Grundausstattung in Form eines Starter Sets. Es enthält alles, was du für das Modellieren von Nägeln benötigst, angefangen von einer UV/LED Lampe, über verschiedene Gele bis hin zu Nagelfeilen. Basierend auf diesem Grundstock kannst du weitere Produkte deiner Wahl nach und nach hinzukaufen.

Als wie wichtig empfinden die Kunden folgende Bereiche:

Qualität 91%
Professionalität 78%
Individualität 73%

Angaben in %, bei 78 Umfrageteilnehmer

Eigene Professionalität sicherstellen

Beim Nagelstudio einrichten kommt es nicht allein auf die Ausstattung an. Wesentlich für den Umgang mit Kunden ist auch das Sicherstellen des eigenen professionellen Handelns. Wie in jedem Beruf, bei dem mit Menschen gearbeitet wird, sind Fachlichkeit und damit verbundene Fortbildungen unumgänglich. Nur wer erstklassig arbeitet und das eigene Handwerk versteht, wird Kunden haben, die gerne und vor allem regelmässig wiederkommen. Die eigenen Fähigkeiten immer weiter zu verbessern und zu perfektionieren ist dabei ein zentraler Aspekt.

Stehst du noch komplett am Anfang? Dann haben wir dir hier 8 nützliche Tipps für deine Nagelstudiogründung.